WILBERT

Wildauer Bücher+E-Medien Recherche-Tool

feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    facet.materialart.
    Unknown
    Wuppertal: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
    Publication Date: 2018-02-20
    Description: Vor dem Hintergrund des Klimawandels und der Verknappung fossiler Ressourcen haben nachwachsende Rohstoffe in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Insbesondere die Bioenergie hat durch staatliche Fördermaßnahmen viel Aufmerksamkeit erfahren. Mit der Ausweitung der energetischen Nutzung von Biomasse sollen Beiträge zum Klimaschutz durch die Vermeidung von Treibhausgasen geleistet, die Versorgungssicherheit soll durch Ersatz der knapper werdenden fossilen Ressourcen erhöht und der ländliche Raum gestärkt werden. Die selben Argumente lassen sich auch für die stoffliche Nutzung von Biomasse heranziehen. Auch wenn diese etwas aus dem Blickfeld der energiebezogenen Diskussion geraten ist, kann hier in den nächsten Jahren ein erhebliches Marktwachstum erwartet werden. Biomasse als erneuerbare Ressource kann in Land- und Forstwirtschaft aber nur begrenzt bereitgestellt werden. Dies gilt umso mehr, als bestimmte Nachhaltigkeits-Anforderungen eingehalten werden müssen. Der zu erwartenden Nachfragesteigerung für nachwachsende Rohstoffe (Nawaro) steht damit eine limitierte Verfügbarkeit entgegen. Aus dieser leitet sich die Forderung nach einer möglichst effizienten Verwertung ab. In diesem Zusammenhang fällt immer häufiger der Begriff der Kaskadennutzung von Nawaro als möglicher Lösungsansatz. Dieses Konzept kann im Wesentlichen als eine Hintereinanderschaltung von (mehrfacher) stofflicher und energetischer Nutzung desselben Rohstoffs gesehen werden und schafft so eine Verbindung von Material- und Energiesektor. Das Prinzip der Kaskadennutzung ist damit ein Ansatz zur Steigerung der Rohstoffeffizienz von nachwachsenden Rohstoffen und zur Optimierung der Flächennutzung. Das Ziel des vorliegenden Berichts ist es, die Option Kaskadennutzung strategisch, differenziert und ganzheitlich zu beleuchten. Im Rahmen der Projektarbeit sind daher Anforderungen an eine nachhaltige Kaskadennutzung von Nawaro abgeleitet und Schlussfolgerungen zu deren Ausgestaltung gezogen worden, um die Potenziale von Biomasse hochwertig und erfolgreich zu nutzen.
    Description: Against the background of climate change and the scarcity of fossil resources, renewable feedstock gains of importance. Especially bio energy has gotten attention through federal promotion. Further expansion of the energetic use of biomass shall enhance climate protection through reduction of greenhouse gases, security of supply and even consolidation of rural structures. In these discussions, the material use of biomass has slightly disappeared from sight, but for the next years, considerable market growth is foreseen. Positive effects on climate protection and rural areas can be expected through material use, as well. Biomass as renewable resource can be supplied from agriculture and forestry only to certain amounts. This holds all the more, as certain sustainability standards have to be met. From the limited availability and the increasing demands derives the request for the most efficient use. In this context, cascading of biomass is said to be a possible solution. The concept of cascading describes the strategy to utilise products or their components in a preferably comprehensive way within the economic system by a sequence of multiple material and finally energetic uses at the end of their life cycle. The concept of cascading thus is an approach to increase raw material efficiency in the field of renewable resources and to optimise land use. It is the aim of the project to examine the option of biomass cascading from a strategic, differentiated and holistic point of view. In the present study, requirements of a sustainable cascading of biomass are derived and conclusions as to the resulting arrangements and compositions are drawn to use the potentials of biomass as high-value products.
    Keywords: ddc:330
    Language: German
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    Unknown
    Wuppertal: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
    Publication Date: 2018-02-20
    Description: Energie aus Biomasse spielt unter den erneuerbaren Energien eine zunehmend wichtigere Rolle. Biomasse kann industriell weiterverarbeitet werden oder der Erzeugung von Wärme, Strom und anderen Energieformen dienen. Daher ist bereits heute beim Einsatz nachwachsender Rohstoffe eine massive Nutzungskonkurrenz zwischen stofflicher und energetischer Verwertung absehbar. Aus der begrenzten Verfügbarkeit der Ressource und der steigenden Nachfrage nach Biomasse leitet sich die Forderung nach ihrer möglichst effizienten Verwertung ab. In diesem Zusammenhang fällt immer häufiger der Begriff der Kaskadennutzung von nachwachsenden Rohstoffen (Nawaro) als möglicher Lösungsansatz. Dieses Konzept kann im Wesentlichen als eine Hintereinanderschaltung von (mehrfacher) stofflicher und energetischer Nutzung desselben Rohstoffs gesehen werden und schafft so eine Verbindung des Material- und Energiesektors. Das Prinzip der Kaskadennutzung ist damit ein Ansatz zur Steigerung der Rohstoffeffizienz von Nawaro und zur Optimierung der Flächennutzung. Die Ansatzpunkte für Nutzungskaskaden sind vielfältig. Ob und inwieweit derartige Konzepte tragen, wie hoch deren Potenzial ist, welche Voraussetzungen für die Umsetzung zu erfüllen sind, ist aber noch nicht ausreichend untersucht. Im vorliegenden Diskussionspapier wird zunächst eine Definition des vielfach und teils unterschiedlich verwendeten Begriffs Kaskadennutzung erarbeitet. Die folgenden Darstellungen von Kaskadennutzung integrieren sowohl landwirtschaftliche als auch forstwirtschaftliche Produkte und beziehen sich auf Beispiele der Kaskadennutzung aus beiden Bereichen, um die breite Anwendbarkeit des Konzepts zu verdeutlichen. Zudem werden Anforderungen an eine nachhaltige Kaskadennutzung von Nawaro abgeleitet und Schlussfolgerungen zu deren Ausgestaltung gezogen, damit Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft die Potenziale von Nawaro hochwertig und erfolgreich nutzen können.
    Description: Biomass based energy plays an increasingly important role among renewable energies. It can be industrially processed or used for energy generation e.g. heat, electricity or further energy forms. Thus there is a considerable competition between material and energetic biomass use. From the limited availability of biomass resources and the increasing demand derives the call for the most efficient use possible. In this context, the idea of biomass cascading gains of attention as a possible solutions. The concept can be understood as a in series-connection of (multiple) material and energetic utilisation of the same feedstock, thus creating combinations between the material and energy sector. The concept of biomass cascading is therefore an approach to increase the resource efficiency and to optimise the utilisation of acreage and forest. The starting points for biomass cascading are manifold. However, still there is only insufficient analysis whether and how far these concepts persist, what the whole potential is, and which implementation requirements have to be complied with. Within this discussion paper, at first a definition of the concept has been developed, as the use of the term is manifold and partly heterogeneous. The following description of biomass cascading examples integrate agricultural as well as forestry products in order to demonstrate the broad applicability of the concept. Furthermore, specifications of a sustainable biomass cascading are derived, and conclusions are drawn as to how these cascades can contribute to a high-value and successful utilisation of the corresponding potentials for agriculture and forestry.
    Keywords: ddc:330
    Language: German
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    facet.materialart.
    Unknown
    Wuppertal: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
    Publication Date: 2018-02-20
    Description: This compendium Resource Productivity in 7 Steps is intended to give practical advice to designers, engineers, distributors, banks, lawmakers and others how to increase the resource productivity of goods and services (dematerialisation). The eco-innovative (re-)design of products begins with the definition/description of the benefit or service, which a product provides to its user. The use of MIPS (Material Input Per unit Service) helps to develop solutions that can provide this benefit with the least possible quantity of natural resources, from. It measures the material and energy input of a product throughout its life-cycle, from cradle to cradle (production of raw materials, manufacturing, transportation, use, disposal). Thus, material and energy consumption can be minimised while satisfying the demand and decoupling of the economic activities from resource use. The brochure describes in seven steps how to gain more resource productivity. It provides several worksheets for the innovation process and material intensity factors for the calculation of the material footprint. A translation into traditional chinese is also available.
    Description: Die Broschüre Resource Productivity in 7 Steps (Ressourcenproduktivität in sieben Schritten) soll Designern, Ingenieuren, Vertriebsunternehmen, Banken, Gesetzgebern und anderen praktische Hinweise geben, wie man die Ressourcenproduktivität von Gütern und Dienstleistung steigern, also ihre Dematerialisierung vorantreiben kann. Die öko-innovative (Neu-)Gestaltung von Produkten beginnt mit der Definition des Nutzens bzw. der Dienstleistungen, die das Produkt den Nutzern erbringt. Die Verwendung von MIPS (Material Input Per unit Service oder output) hilft dabei, Lösungen zu entwickeln, die den geringst möglichen Einsatz natürlicher Ressourcen benötigen. Gemessen werden Material- und Energieverbrauch eines Produkts über seinen gesamten Lebenszyklus (Gewinnung und Aufbereitung der Rohstoffe, Herstellung, Vertrieb, Nutzung und Entsorgung), also von der Wiege bis zur Wiege. Auf diese Weise können Energie- und Ressourcenverbrauch gesenkt und dennoch die Nachfrage befriedigt werden. Somit wird die Entkopplung von wirtschaftlicher Tätigkeit und Ressourcenverbrauch möglich. Die in englischer Sprache verfasste Broschüre zeigt die praktischen Schritte zur Steigerung der Ressourcenproduktivität. Sie stellt Arbeitsblätter für den Innovationsprozess und Materialintensitätsfaktoren für die Berechnung des Material Footprint zur Verfügung. Eine Übersetzung in traditionellem Chinesisch liegt ebenfalls vor.
    Keywords: ddc:330
    Language: English
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    facet.materialart.
    Unknown
    Essen: Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI)
    Publication Date: 2018-06-27
    Keywords: ddc:330
    Language: German
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    facet.materialart.
    Unknown
    Amsterdam: Elsevier
    Publication Date: 2018-12-05
    Description: Combined heat and power (CHP) production in buildings is one of the mitigation options available for achieving a considerable decrease in GHG emissions. Micro-CHP (mCHP) fuel cells are capable of cogenerating electricity and heat very efficiently on a decentralised basis. Although they offer clear environmental benefits and have the potential to create a systemic change in energy provision, the diffusion of mCHP fuel cells is rather slow. There are numerous potential drivers for the successful diffusion of fuel cell cogeneration units, but key economic actors are often unaware of them. This paper presents the results of a comprehensive analysis of barriers, drivers and business opportunities surrounding micro-CHP fuel-cell units (up to 5 kWel) in the German building market. Business opportunities have been identified based not only on quantitative data for drivers and barriers, but also on discussions with relevant stakeholders such as housing associations, which are key institutional demand-side actors. These business opportunities include fuel cell contracting as well as the development of a large lighthouse project to demonstrate the climate-neutral, efficient use of fuel cells in the residential building sector. The next step could involve the examination and development of more detailed options and business models. The approach and methods used in the survey may be applied on a larger scale and in other sectors.
    Keywords: ddc:330 ; Fuel cells ; Innovation barriers ; Low-carbon buildings ; Market survey
    Language: English
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    Unknown
    Berlin: Duncker & Humblot
    Publication Date: 2020-01-14
    Description: Um die globalen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen sind die Ernährungsentscheidungen, die Gäste in der Außer-Haus-Gastronomie treffen, von besonderer Bedeutung. Welcher Nudge am besten geeignet ist, um Gäste zu einem nachhaltigen Ernährungsverhalten zu stupsen, wurde in fünf unterschiedlichen Reallaboren der Außer-Haus-Gastronomie von Herbst 2016 bis Frühjahr 2017 in vier deutschen Städten getestet. Die Reallabore repräsentieren dabei die drei Segmente der Außer-Haus-Gastronomie - Betrieb, Pflege, Bildung. Erstmals wurden dazu drei identische Nudges zur Steigerung des Abverkaufs der nachhaltigsten Gerichte des Tages standardisiert verglichen. Um eine Vergleichbarkeit zwischen den Reallaborsettings und über den Erhebungszeitraum hinweg zu erzielen, wurde zur Bewertung der Nachhaltigkeit der Gerichte ein eigens entwickeltes Instrument verwendet sowie die Speisepläne zwischen den beteiligten Kantinen harmonisiert. Es zeigt sich, dass der aus Sicht der Unternehmen einfachste der getesteten Nudges allen anderen hinsichtlich der Wirksamkeit zur Steigerung des Absatzes nachhaltiger Speisen in der Außer-Haus-Gastronomie tendenziell überlegen ist.
    Description: To achieve the sustainable development goals, it is important to take consumers’ food choices into account which oftentimes take place in the out-of-home catering sector. To influence consumer choice towards a more sustainable nutrition behavior three different nudges in five real life laboratories were tested. Until now—to our knowledge—there are no scientific publications about standardized comparisons of the nudges examined in this study. From autumn 2016 to spring 2017 these nudges were applied to the most sustainable dishes of the day in three different canteen settings (business, care, education) in four German cities. The comparability is ensured through a specifically developed sustainability assessment tool as well as the harmonization of the menus between the settings and across time. One nudge tended to be most efficient for increasing sales of sustainable dishes out-of-home in all settings of the out-of-home catering sector.
    Keywords: I12 ; L66 ; Q01 ; ddc:330 ; Nudging ; food ; out-of-home catering ; sustainable nutrition
    Language: German
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...