WILBERT

Wildauer Bücher+E-Medien Recherche-Tool

feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    facet.materialart.
    Unknown
    München: ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
    Publication Date: 2018-11-22
    Description: Der Artikel gibt einen Überblick über die Entwicklung der Einwanderungs- und Asylbewerberzahlen sowie ihrer Qualifikationsstruktur: Die Zahl der Asylanträge in Deutschland bewegte sich in den vergangenen Monaten auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Die Zahl der registrierten Flüchtlinge ging hingegen stark zurück. Eine zentrale Frage ist diejenige nach dem Bildungsniveau der Asylbewerber, die in Deutschland bleiben. Nicht repräsentative Selbstangaben registrierter Asylbewerber legen nahe, dass der Anteil derjenigen, die keine Schule oder nur eine Grundschule besucht haben, hoch ist. Diese Angaben decken sich offenbar auch mit den Erwartungen der Unternehmen.
    Keywords: J21 ; J61 ; O15 ; ddc:330 ; Migranten ; Flüchtlinge ; Arbeitsmarktintegration
    Language: German
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    Unknown
    München: ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
    Publication Date: 2018-11-22
    Description: Der ifo Migrationsmonitor, der vom Ifo Center of Excellence for Migration and Integration Research (CEMIR) herausgegeben und vierteljährlich erscheinen wird, stellt aktuelle Informationen zur regulären Einwanderung und zu den Asylsuchenden in der Europäischen Union bereit. Der erste Artikel in der neuen Reihe beschreibt die Einwandererströme sowie die in Deutschland lebenden Einwanderer und geht insbesondere auf die in letzter Zeit nach Deutschland kommenden Asylbewerber ein. Es zeigt sich, dass die Einwanderer im Durchschnitt weniger gut ausgebildet sind als der Durchschnitt der deutschen Bevölkerung. Ein hoher Anteil der Flüchtlinge verfügt über eine sehr geringe oder gar keine Bildung. Dies stellt eine große Herausforderung für die Integration derjenigen dar, die in Deutschland bleiben dürfen.
    Keywords: O15 ; J61 ; J21 ; ddc:330 ; Flüchtlinge ; Migranten ; Arbeitsmarkt ; Qualifikation
    Language: German
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    facet.materialart.
    Unknown
    München: ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
    Publication Date: 2018-11-22
    Keywords: H55 ; J11 ; J14 ; J26 ; ddc:330 ; Alternde Bevölkerung ; Ältere Arbeitskräfte ; Altersgrenze ; Erwerbsverlauf ; Lebenszyklus ; Arbeitszeitgestaltung ; Europa
    Language: English
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    facet.materialart.
    Unknown
    München: ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
    Publication Date: 2018-11-22
    Description: This study presents a comparative analysis of regulatory thresholds applicable to firms in France and in Germany. A central question tackled by the report is whether regulations related to limits on firms’ employment appear to prevent French firms from growing above these thresholds. The first part of the report specifies how the obligations of the firms depend on the number of employees. Several thresholds apply to firms in both countries. In France, the main regulations become effective when a firm hires the fiftieth employee. In the empirical analysis on small and medium-sized manufacturing firms in the second part of the report, evidence is found for distorting effects on the firm size distribution only in France. French firms are increasingly concentrated below the regulatory thresholds of 10, 20, and 50 employees. The effects of the 50-employee-threshold on employment growth at the firm level are evaluated in particular. Firms are less likely to hire new workers if the 50-employee-threshold is exceeded. When it comes to different reform proposals in the third part of the report, increasing the thresholds permanently would encourage firm growth in the range between the current and the new threshold. In the longer term, a new distortion would be established at the new threshold. The most efficient way to reduce other distortions at the threshold would be to estimate the costs that such regulations impose on firms, and then offer firms that exceed that threshold a reduction in payroll tax when the threshold is crossed.
    Description: Die Studie analysiert die arbeitsrechtlichen Schwellenwerte, die für Firmen in Frankreich und Deutschland gelten. Die wesentliche Fragestellung, die dieser Bericht behandelt, ist, ob Regulierungen, die ab einer bestimmten Mitarbeiterzahl gelten, französische Firmen davon abhalten, zusätzliche Mitarbeiter einzustellen und damit den Schwellenwert zu überschreiten. Der erste Teil des Berichts legt dar, inwieweit die Verpflichtungen für die Firmen von der Mitarbeiterzahl abhängen. Für Firmen in beiden Ländern gelten eine Reihe von Schwellenwerten. In Frankreich treten die wesentlichen Regulierungen in Kraft, wenn eine Firma den 50. Mitarbeiter einstellt. Die empirische Analyse zu kleinen und mittelständischen Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes im zweiten Teil der Studie deutet auf verzerrende Effekte auf die Verteilung der Firmengröße ausschließlich in Frankreich hin. Französische Firmen sind zunehmend unterhalb des Schwellenwerts von 10, 20 und 50 Mitarbeitern konzentriert. Insbesondere werden die Effekte der 50-Mitarbeiter-Schwelle auf das Beschäftigungswachstum auf Firmenebene analysiert. Es ist unwahrscheinlicher, dass Firmen neue Mitarbeiter einstellen, wenn die 50-Mitarbeiter-Schwelle überschritten wird. Was die verschiedenen Reformvorschläge im dritten Teil des Berichts betrifft, so würde eine dauerhafte Anhebung der Schwellenwerte das Wachstum der Firmen im Bereich zwischen dem derzeitigen und dem neuen Schwellenwert fördern. Langfristig würde beim neuen Schwellenwert eine neue Verzerrung entstehen. Die effizienteste Art, die anderen Verzerrungen beim Schwellenwert zu verringern, wäre, die Kosten zu schätzen, die Firmen aufgrund der Regulierungen entstehen. Firmen, die den Schwellenwert überschreiten, sollten niedrigere Lohnsteuern zahlen müssen.
    Keywords: D22 ; K31 ; J21 ; J88 ; L25 ; ddc:330 ; Beschäftigungseffekt ; Unternehmen ; Staat ; Staatliche Einflussnahme ; Frankreich ; Deutschland
    Language: English
    Type: doc-type:report
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    facet.materialart.
    Unknown
    München: ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
    Publication Date: 2018-11-22
    Description: Der Artikel gibt einen Überblick über die Funktionen von Zentralbanken und zeigt deren Entscheidungs- und Führungsstrukturen sowie die Regelungen bezüglich Rechenschaftspflichten und Transparenz auf.
    Keywords: E58 ; E52 ; ddc:330 ; Zentralbank ; Geldpolitik ; Vergleich ; International
    Language: German
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    Unknown
    München: ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
    Publication Date: 2018-11-22
    Description: Nach dem enormen Flüchtlingszustrom im vergangenen Jahr kamen seit März dieses Jahres im Schnitt nur noch etwa 16 000 Flüchtlinge pro Monat nach Deutschland. Laut einer repräsentativen Befragung von Geflüchteten ist deren Bildungsniveau sehr heterogen. Zudem variiert es auch nach Herkunftsländern. Eine Her­ausforderung liegt in der erfolgreichen Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen.
    Keywords: I21 ; J24 ; ddc:330 ; Flüchtlinge ; Arbeitsmarktintegration ; Bildungsniveau
    Language: German
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    facet.materialart.
    Unknown
    München: ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
    Publication Date: 2018-11-22
    Keywords: J21 ; J61 ; ddc:330 ; Migranten ; Flüchtlinge ; Jugendliche ; Bildung ; Bildungsniveau ; Sozialer Status
    Language: English
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    facet.materialart.
    Unknown
    München: ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
    Publication Date: 2018-11-22
    Keywords: J21 ; J24 ; J61 ; ddc:330 ; Flüchtlinge ; Arbeitsmarktintegration ; EU-Staaten
    Language: English
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    facet.materialart.
    Unknown
    München: ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
    Publication Date: 2018-11-22
    Keywords: E52 ; E58 ; G21 ; ddc:330 ; Zentralbank ; Geldpolitik ; Lender of Last Resort ; Beratung ; Experten ; Coaching ; Bank ; Transparenz
    Language: English
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    facet.materialart.
    Unknown
    München: ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
    Publication Date: 2018-11-22
    Keywords: G02 ; G28 ; ddc:330 ; Finanzmarktaufsicht ; Systemrisiko
    Language: English
    Type: doc-type:article
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...