WILBERT

Wildauer Bücher+E-Medien Recherche-Tool

feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Online Resource
    Online Resource
    München : Oldenbourg Wissenschaftsverlag
    Keywords: Wirtschaftspolitik ; Lehrbuch ; Wirtschaftspolitik
    Abstract: Main description: Das Buch besteht aus drei Teilen: (I) Grundlagen der Politischen Ökonomik. (II) Problemfelder: Wie beeinflusst Politik das wirtschaftliche Leistungsprofil? (III) Politikfelder: Was beeinflusst die Wirtschaftspolitik? - Unter anderem werden die Themen dargestellt: Wirtschaftskreislauf, die ökonomischen Theorieschulen (Keynesianismus, Monetarismus, Angebotstheorie), Arbeitslosigkeit, Inflation, Geldpolitik, Steuerpolitik, Sozialpolitik, Handlungsspielraum nationalstaatlicher Wirtschaftspolitik in Zeiten der Globalisierung.
    Abstract: Short description: Das Buch besteht aus drei Teilen: (I) Grundlagen der Politischen Ökonomik. (II) Problemfelder: Wie beeinflusst Politik das wirtschaftliche Leistungsprofil? (III) Politikfelder: Was beeinflusst die Wirtschaftspolitik? - Unter anderem werden die Themen dargestellt: Wirtschaftskreislauf, ökonomische Theorieschulen (Keynesianismus, Monetarismus, Angebotstheorie), Arbeitslosigkeit, Inflation, Geldpolitik, Steuerpolitik, Sozialpolitik, Handlungsspielraum nationalstaatlicher Wirtschaftspolitik in Zeiten der Globalisierung.
    Abstract: Main description: Das Buch besteht aus drei Teilen: (I) Grundlagen der Politischen Ökonomik. (II) Problemfelder: Wie beeinflusst Politik das wirtschaftliche Leistungsprofil? (III) Politikfelder: Was beeinflusst die Wirtschaftspolitik? - Unter anderem werden die Themen dargestellt: Wirtschaftskreislauf, die ökonomischen Theorieschulen (Keynesianismus, Monetarismus, Angebotstheorie), Arbeitslosigkeit, Inflation, Geldpolitik, Steuerpolitik, Sozialpolitik, Handlungsspielraum nationalstaatlicher Wirtschaftspolitik in Zeiten der Globalisierung.
    Type of Medium: Online Resource
    Pages: 1 Online-Ressource
    Edition: 2011
    ISBN: 9783486710151 , 9783486585964
    Series Statement: Politikwissenschaften 8-2011
    RVK:
    RVK:
    Language: German
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Book
    Book
    München : Oldenbourg
    Keywords: Politische Ökonomie ; Wirtschaftspolitik ; Politische Wissenschaft ; Politische Ökonomie ; Wirtschaftspolitik ; Politische Wissenschaft
    Type of Medium: Book
    Pages: XIV, 162 S. , graph. Darst.
    ISBN: 9783486585964 , 3486585967
    Series Statement: Politikwissenschaft kompakt
    DDC: 338.9
    RVK:
    RVK:
    Language: German
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Online Resource
    Online Resource
    Wiesbaden : Springer VS
    Keywords: Germany-Politics and government ; Political science ; Legislative bodies ; Political leadership ; Comparative politics ; Elections ; German Politics ; Governance and Government ; Legislative and Executive Politics ; Political Leadership ; Comparative Politics ; Electoral Politics
    Type of Medium: Online Resource
    Pages: 1 Online-Ressource (XIII, 663 Seiten) , Illustrationen
    ISBN: 9783658226633
    DDC: 320.943
    RVK:
    Language: German
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Online Resource
    Online Resource
    Wiesbaden : Springer VS
    Keywords: Merkel, Angela ; Christlich-Demokratische Union Deutschlands ; Sozialdemokratische Partei Deutschlands ; Geschichte 2009-2013 ; Geschichte 2009-2013 ; Große Koalition ; Regierung ; Deutschland ; Aufsatzsammlung ; Deutschland 03.10.1990- ; Große Koalition ; Christlich-Demokratische Union Deutschlands ; Sozialdemokratische Partei Deutschlands ; Geschichte 2009-2013 ; Merkel, Angela ; Regierung ; Geschichte 2009-2013
    Type of Medium: Online Resource
    Pages: 1 Online-Ressource (647 S.) , graph. Darst.
    ISBN: 9783658052126 , 3658052120 , 9783658052133
    DDC: 320.943090512
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Language: German
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Berkeley, Calif. : Berkeley Electronic Press (now: De Gruyter)
    World Political Science Review 2.2006, 1, art2 
    ISSN: 1935-6226
    Source: Berkeley Electronic Press Academic Journals
    Topics: Political Science
    Notes: The 1990's have witnessed unprecedented attempts at privatizing state owned enterprises in virtually all OECD democracies. This contribution analyzes the differences in the privatization proceeds raised by EU- and OECD-countries between 1990 and 2000. It turns out that privatizations are part of a policy of economic liberalisation in previously highly regulated economies as well as a reaction to the fiscal policy challenges imposed by European integration and the globalisation of financial markets. In addition, institutional pluralism exerts significant and negative effects on privatization proceeds. Partisan differences only emerge if economic problems are moderate, while intense economic, particularly fiscal problems foreclose differing partisan strategies.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    Unknown
    Bremen: Univ., Sonderforschungsbereich 597, Staatlichkeit im Wandel
    Publication Date: 2013-05-22
    Description: The 1990s have witnessed unprecedented attempts at privatizing state owned enterprises in virtually all OECD democracies. This contribution analyzes the differences in the privatization proceeds raised by EU- and OECD-countries between 1990 and 2000. It turns out that privatizations are part of a process of economic liberalization in previously highly regulated economies as well as a reaction to the fiscal policy challenges imposed by European integration and the globalization of financial markets. In addition, institutional pluralism and union militancy yield significant and negative effects on pri-vatization proceeds. Partisan differences only emerge if economic problems are moderate, while intense economic, particularly fiscal problems foreclose differing partisan strategies.
    Keywords: ddc:330 ; Privatisierung ; Öffentliches Unternehmen ; OECD-Staaten
    Language: English
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    facet.materialart.
    Unknown
    Bremen: ZeS
    Publication Date: 2013-05-22
    Description: Die deutsche Einheit stellte sich, aller marktwirtschaftlichen Rhetorik seitens der Bundesregierung im Jahr 1990 zum Trotz, im wesentlichen als eine staatliche Veranstaltung dar. Dazu waren Finanzmittel in vorher unbekanntem Ausmaß erforderlich. Anders als von der Bundesregierung 1990 erwartet, ließen sich diese Mittel nicht durch steuerliche Mehreinnahmen infolge eines schnellen ostdeutschen Wirtschaftswunders und hoher Privatisierungserlöse durch die Treuhandanstalt aufbringen. Insofern erwies sich die Finanzkonzeption der Bundesregierung schon bald als (schöne) Illusion. Notwendig wäre also die Erarbeitung eines neuen Finanzierungsmix gewesen. Dazu kam es jedoch über weite Strecken nicht. Wie ist dies zu erklären? Angesichts der notwendigen Finanzvolumina, die zu beschaffen waren, mußte eine auch am Wiederwahlziel orientierte Regierung versuchen, die dadurch für die Wähler entstehenden Belastungen so zu organisieren, daß diese ihr die Schuld für die Belastungen nicht wahlentscheidend anlasten. Ein erfolgversprechender Ansatz hierfür hätte in der Einbeziehung der Opposition bestanden, wofür auch die politische Konstellation angesichts der Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat nicht ungünstig war. Eine solche Strategie der 'blame avoidance' scheiterte aber daran, daß die Finanzierung der deutschen Einheit seit dem Bundestagswahlkampf 1990, in dem die Regierungskoalition den Eindruck erweckt hatte, es seien keine zusätzlichen Belastungen der Wähler notwendig, im Zentrum des Parteienwettbewerbs stand. Der Bundesrat entwickelte sich daher sogar zu einem zusätzlichen Hindernis für eine finanzpolitische Kurskorrektur. Da aber auch innerhalb der Koalition umstritten war, welcher Weg zur Konsolidierung eingeschlagen werden sollte, und die Wähler massive Kürzungen oder Steuererhöhungen als Bruch eines Wahlversprechens negativ sanktionierten, blieb der Regierung über weite Strecken lediglich der Ausweg in wenig politisierte Finanzierungsinstrumente wie die Erhöhung der Staatsverschuldung, Transfers über die Sozialversicherungen, Privatisierungen, oder Haushaltssperren. Diese konzeptionslos wirkende Finanzpolitik führte letztlich zu einem Vertrauensverlust der Regierung und trug so zur Niederlage bei der Bundestagswahl 1998 mit bei.
    Keywords: ddc:300
    Language: German
    Type: doc-type:workingPaper
    Location Call Number Limitation Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...